Cigarette set

Taboo

SFr. 59.00

Entwurf: LPWK , Silvia Barile

Taboo ist eine Dose für Zigarettentabak, die von Silvia Barile entworfen wurde. Mit LPWK hat sie diesen kleinen Gegenstand entworfen, der dem zunehmenden Trend, bewusster Tabak zu rauchen, entgegenkommt; vor allen Dingen jüngere Leute tendieren heute dazu, die industriell gefertigten Zigaretten durch selbst gedrehte zu ersetzen, die mit einem guten und sorgfältig ausgewählten Tabak hergestellt werden können. Findet in Taboo einen Verbündeten für einen bewussten und mäßigen Genuss. Die mit Feinschnitttabak selbst gedrehten Zigaretten ermöglichen eine andere Beziehung zum Rauchen, das „langsamer“ und zwangloser genossen werden kann. Zudem liegt die Menge an Tabak zum „Selbstdrehen“ einer Zigarette ungefähr bei der Hälfte einer industriell hergestellten Zigarette.

Spezifikationen


Cigarette set aus Edelstahl 18/10 und thermoplastischem Harz.

  • Code: SBA01
  • Höhe (cm): 4.30
  • Länge (cm): 10.00
  • Breite (cm): 7.70

Lieferung und Rücksendung

 

To return goods, please access the portal https://alessi.returns.international/ and enter your order information.

If you need further assistance, remember you can always contact our Customer Service at: help@alessi.com.

LPWK

Laura Polinoro wurde in Bergamo geboren und erwarb ihr Diplom in Kunst und Kommunikation am DAMS in Bologna. Zunächst arbeitete sie im zeitgenössischen Tanz. Daraufhin ging sie Forschungstätigkeiten an der Domus Academy in Mailand nach. Von 1990 bis 1998 war sie als Metaplanerin und Art Director Verantwortliche des Studienzentrums Alessi; sie koordinierte Workshops sowohl innerhalb des Unternehmens als auch in Zusammenarbeit mit zahlreichen Universitäten und Designzentren weltweit. Die in jeden Zeitraum in Produktion gegangenen Werke tragen die Abkürzung CSA. Seit 2004 tragen die von ihr koordinierten Werke die Abkürzung LPWK.

Den Designer treffen

Silvia Barile

Born in Pescara in 1991, she graduated from ISIA Roma Design with a Bachelor’s Degree in industrial design. Following several experiences abroad, she moved to Denmark, where she enrolled in a Master’s Degree course at Designskolen, Kolding. Since then, she has worked between Italy and Denmark for international clients, taking an empathic and holistic approach to multidisciplinary design. She draws most of her inspiration from the changes taking place within society and man’s consequent adaptation in his everyday life.     

Den Designer treffen