Obstschale

LA ROSA

SFr. 150.00

Entwurf: Emma Silvestris , LPWK

LA ROSA, das Symbol der Weiblichkeit, der Gnade und der Liebe, verwandelt sich in eine edle Obstschüssel, die dank des Dekors Extra Ordinary Metal zu etwas ganz Besonderem wird.

Spezifikationen


Obstschale aus Messing mit Reliefdekor.

  • Code: ESI15/21BR
  • Geschirrspülmaschine: true
  • Durchmesser (cm): 21.00
  • Höhe (cm): 9.50

Lieferung und Rücksendung

 

To return goods, please access the portal https://alessi.returns.international/ and enter your order information.

If you need further assistance, remember you can always contact our Customer Service at: help@alessi.com.

Stelldichein von Tradition und Experiment für ein „außergewöhnliches“ Projekt. Die Kollektion „ExtraOrdinaryMetal“ verbindet die historische herstellerische Erfahrung von Alessi mit Elementen, die für die italienische Kultur prägend sind, um neue Möglichkeiten der Oberflächengestaltung von Metallen zu erkunden.

Emma Silvestris

Emma Silvestris wurde 1962 in Salerno geboren und lebt und arbeitet in Bari. Nach ihrem Hochschulabschluss in Philologie mit Spezialisierung auf ausländische Literatur und Kunstgeschichte unterrichtete sie und widmete sich Forschungsprojekten. Seit 1990 arbeitet sie als Designerin und kooperiert mit dem Atelier Studio Speciale in Bari. Dieser Designerin mit vielseitigem Geist gelingt es, in ihren Projekten weiche, weibliche Formen, die Strenge und Eleganz der Geometrie sowie Symbole antiker Tradition zu einem harmonischen Ganzen zu vereinen.

Den Designer treffen

LPWK

Laura Polinoro wurde in Bergamo geboren und erwarb ihr Diplom in Kunst und Kommunikation am DAMS in Bologna. Zunächst arbeitete sie im zeitgenössischen Tanz. Daraufhin ging sie Forschungstätigkeiten an der Domus Academy in Mailand nach. Von 1990 bis 1998 war sie als Metaplanerin und Art Director Verantwortliche des Studienzentrums Alessi; sie koordinierte Workshops sowohl innerhalb des Unternehmens als auch in Zusammenarbeit mit zahlreichen Universitäten und Designzentren weltweit. Die in jeden Zeitraum in Produktion gegangenen Werke tragen die Abkürzung CSA. Seit 2004 tragen die von ihr koordinierten Werke die Abkürzung LPWK.

Den Designer treffen